Vogelstimmen im Hönggerwald:
Naturspaziergang vom 16. April 2022

Bereits um halb 7 Uhr früh - pünktlich zum Sonnenaufgang - standen über 70 Personen bereit, um den morgendlichen Vogelgesängen im Hönggerwald zu lauschen.

Das kalte Wetter und die Schneedecke waren nicht gerade die optimale Voraussetzung für einen Naturspaziergang zu den Frühblühern. Trotzdem gingen zwei Gruppen interessierter Personen auf die Suche und wurden fündig. Der heisse Tee in der Mitte des Spaziergangs war willkommen und die Stimmung bei den Teilnehmenden blieb bis am Schluss gut.

Exkursion an den Flachsee am 27. März

Wunderbares Wetter und viele besondere Beobachtungen prägten die erfolgreiche Exkursion. Hier ein kleiner Ausschnitt der Arten, teilweise mit Fotos vom Vortag.

Bilder: Barbara Li Sanli, Matthias Keller

Naturspaziergang 13. März 2022

Das prächtige Frühlingswetter und das spannende Thema Specht lockte rund 90 Personen an den Anlass des NVV auf dem Hönggerberg. Vier Exkursionsleiterinnen warteten auf die zahleichen Interessierten.

Strahlender Sonnenschein aber bitterkalt mit Minustemperaturen - so startete unser Frühlingsarbeitstag am Ruggernweg. Allzu lange blieb es aber nicht kalt, denn auch die Tätigkeiten gaben durchaus warm: Es wurden Löcher für neue Obstbäume gegraben und andernorts die Mauslöcher wieder ausgeebnet. Entlang des Bachs wurde die Weide zurückgeschnitten und in der Wiese aufkommende Sträucher entfernt. Eine ganze Gruppe widmete sich dem Obstbaumschnitt: Alle Bäume wurden geschnitten, manche eher etwas stärker, andere weniger stark. Dank der tatkräftigen Unterstützung konnten wir sogar noch einen Wiesenteil mähen, der im letzten Herbst stehenblieb.

Exkursion nach Triboltingen 22. Januar 2022

Diese vielverheissende Exkursion liessen sich 25 Teilnehmer*innen nicht entgehen. Nach der Begrüssung informierte uns Vereinsmitglied Carola Reetz über die ab 1984 verbotene Wasservogeljagd im Ermatinger Becken, die jahrhundertelang betrieben wurde. Erfolgreich angelockt wurden die Schwimm- & Tauchenten mit unzähligen Entenattrappen aus Holz. Glücklicherweise steht das Ermatinger Becken nun vollständig unter Naturschutz.

Naturspaziergang vom 5. Dezember 2021
 
Moose sind omnipräsent und doch laufen wir meistens an ihnen vorbei. Jeder kennt sie, doch fast niemand weiss etwas über ihr Leben und wie sie heissen. Rund 50 Besucherinnen und Besucher haben am Sonntag 5. Dezember beim letzten Naturspaziergang des NVV in diesem Jahr auf dem Hönggerberg teilgenommen.

mit Besuch im BirdLife – Zentrum. Sonntag, 14. November 2021

Als ich die Ausschreibungsmail am 2.November bekomme, bin ich sofort begeistert und melde dies meinem Ehemann. Wir sind uns schnell einig, lassen das geplante Sonntagsprogramm sausen und melden uns an. Für mich, die noch nie an einer Vogelexkursion teilgenommen hat, bietet sich die Gelegenheit endlich mein letztjähriges Geschenk zum Hochzeitstag: ein Swarovski Fernglas so richtig auszuprobieren. UND natürlich gemeinsam unserer gemeinsamen Freude an Gefiedertem zu frönen.

Die Vereinsreise nach Helgoland im Oktober 2021 war ein Erfolg: Die 25 Teilnehmenden konnten auf der deutschen Hochseeinsel insgesamt 113 Arten beobachten.  

Die Vogelvielfalt während dem Herbstzug, auf der 1700 Meter langen und 600 Meter breiten Insel mit der dazugehörigen Düne, ist enorm. Fast in jedem Strauch und Baum ist ein Singvogel zu beobachten. Limikolen und Möwen sind vor allem auf der Düne zu sehen. Völlig erschöpft und ausgehungert machen die Zugvögel vom Norden auf dem Weg in den Süden oder ans Wattenmeer hier einen Zwischenhalt, um sich zu erholen und Nahrung aufzunehmen. 

Knapp 20 Kinder versammelten sich an diesem Samstag 30. Oktober 2021, um im Hönggerwald die Nistkästen zu putzen und sie somit bereit zu machen für die nächste Brutsaison. Sie erwarteten voller Spannung, was sich in den Nistkästen verbarg. Bevor der Kasten für die Reingung geöffnet wurde, klopfte man vorsichtshalber an – Anstand gehört sich. Bei einer Gruppe flog daraufhin prompt ein Vogel aus dem Nistkasten.

Der Naturspaziergang vom 2. Oktober 2021 widmete sich ganz dem Thema Hecken. Im Siedlungsgebiet oft auf Form geschnitten, dienen sie als Einfassung von Gärten oder als Sichtschutz. Sie bestehen meist aus einer Gehölzart, z.B. aus Hagebuche, Berberitze, Eibe oder Kirschlorbeer.

Der Titel zur Exkursion vom 27. August 2021 passte ausgezeichnet. Das Wetter zeigte sich für einmal besser als erwartet und ermöglichte sogar einen gemütlichen Abschluss im Freien.

Überwältigt von der einmaligen Bergkulisse rund um den Klausenpass begann die Bergvogelexkursion weit über der Baumgrenze. Kaum angekommen begrüsst uns ein erster Bergpieper. Weitere werden uns den ganzen Tag mit ihrem Gesang und Flug begleiten. Ein Blick auf die markante Felswand auf der nördlichen Talseite offenbarte einen Trupp Steinböcke mit ihren riesigen Geweihen. Unterhalb unseres Standortes balgten sich junge Murmeltiere um die letzten Schneefelder herum, als gäbe es kein Morgen.

Exkursion vom Samstag 5. Juni 2021

Die Exkursion führte von Fehraltorf entlang des Mülibachs ins Naturschutzgebiet Wildert. Im Siedlungsgebiet Fehraltorfs, wo zahlreiche Mauersegler durch den Himmel zogen und Staren auf den Hausdächern sassen, begannen wir die Reise Richtung Wildert.

Mit dem stimmungsvollen Abschluss im Neeracherried am 29. Mai ist der Grundkurs 2021 zu Ende gegangen.

Exkursion vom Sonntag 9. Mai 2021

Maienfeld ist nicht nur berühmt für die guten Weine, sondern auch für die bunte Vogelwelt, welche das milde Klima und die sonnenreiche Südhanglage des im Rheintal gelegenen Ortes liebt. Dank Artenförderungsmassnahmen und der diversen Landschaft mit Rebhängen, Magerwiesen und Eichenhainen konnten die Exkursionsteilnehmer an diesem sonnigen (zwar windigen) Sonntag viele sonst eher seltene Vogelarten wie den Wendehals oder die Zaunammer beobachten.

Mit offenen Augen unterwegs lassen sich jetzt auf einem Spaziergang verschiedene Frühblüher entdecken. Vielleicht auch die Pflanze auf dem Bild.

Wegen den bestehenden Covid-Massnahmen ist es dem Natur- und Vogelschutzverein Höngg zurzeit leider nicht möglich, Anlässe anzubieten. Doch auf einem privaten Spaziergang, anstelle des organisierten Naturspaziergangs, kann man auch alleine viel entdecken.

An warmen, sonnigen Standorten sind bereits einige Blumen am Blühen. In den Wiesen sind die gelben Köpfe des Löwenzahns oder die feinen, blauen Blüten des persischen Ehrenpreises zu sehen. Im Wald leuchten die weissen Buschwindröschen und das gelbe Scharbockskraut. Es lohnt sich, die Augen überall nach den ersten Frühblühern offen zu halten.

Die Saatkrähe - mit der markanten Kopfform und dem spitze Schnabel - ist auch in Höngg angelangt. Auf dem Gebiet der Kläranlage bei der Werdinsel besteht eine Kolonie mit acht Nestern.

Naturspaziergang, Sonntag 22.11.2020

Eine ansehnliche Schar von rund 50 Personen jeden Alters versammelte sich am kühlen, aber sonnigen Sonntagnachmittag auf dem Hönggerberg, um anlässlich des Naturspaziergangs mehr zur Fütterung derjenigen Vögel zu erfahren, welche uns im Winter Gesellschaft leisten.

Samstag 31. Oktober 2020

Trotz dichtem Nebel und Abstand halten fanden die fleissigen Helferinnen und Helfer ihren Platz zum Anpacken und für die Pause danach.

Herzlichen Dank allen, ob auf einer Foto sichtbar oder irgendwo im Nebel.

Bilder: Eva Ott, Christine Zeiter, Dorothee Häberling

Naturspaziergang Herbstlaub vom 24. Oktober 2020

Aufgeteilt in drei Gruppen widmeten sich die Teilnehmenden angeregt den bereits farbigen Blättern der einheimischen Bäume und Sträucher im Rütihof-Gebiet.

Unterkategorien

Go to top