Knapp 20 Kinder versammelten sich an diesem Samstag 30. Oktober 2021, um im Hönggerwald die Nistkästen zu putzen und sie somit bereit zu machen für die nächste Brutsaison. Sie erwarteten voller Spannung, was sich in den Nistkästen verbarg. Bevor der Kasten für die Reingung geöffnet wurde, klopfte man vorsichtshalber an – Anstand gehört sich. Bei einer Gruppe flog daraufhin prompt ein Vogel aus dem Nistkasten.

Die Spannung vor dem Öffnen war immer gross – was könnte es für ein Nest sein? Hat es noch Eier drin? Ist vielleicht sogar ein Vogel oder ein Siebenschläfer im Kasten? Einige hofften, ein Nest des Kleibers zu finden, denn wie die Kinder an diesem Nachmittag erfuhren, «kleibt» (also verklebt) er seinen Nesteingang, um ihn schmaler zu machen und somit vor Feinden und Eierdieben zu schützen. Ein paar Kästen waren zum Teil schon etwas alt und eingerostet – das erweckte bei manchen Kindern den Eindruck, dass dieser «jetzt schon wieder ein Nest drin hat vom Vogel, wo gerne zuklebt». Doch die Mühen haben sich gelohnt und die Kinder präsentierten zum Schluss nicht ohne Stolz die Nester, die sie gefunden hatten und auch wussten, zu welchen Vögeln sie gehörten.   

20211030 162629 k

20211030 162601 k

20211030 162610 k

Go to top