Wir freuen uns, Sie an einem unserer Anlässe begrüssen zu dürfen! Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen! Die Anlässe sind in der Regel kostenlos. Erklärungen zu den Symbolen finden Sie beim Jahresprogramm!

Logo NVV k4. – 10. Oktober 2020

Helgoland, die von Wind und Wellen umgebene Hochseeinsel, ist Rastplatz für unzählige Vogelarten. Auf kleinem Raum sind spannende Beobachtungen garantiert: sei es bekannte Arten wie Wintergoldhähnchen und Wiesenpieper aus neuer und naher Perspektive, Arten, welche bei uns selten zu beobachten sind wie Rotdrossel und Sperber oder gar Seltenheiten wie der Gelbbrauenlaubsänger.

Logo NVV kSonntag, 1. Dezember 2019

Dauer: 14:00 – 16:00

Wir erleben die winterliche Stimmung auf den Feldwegen von Hönggs Aussengrenze, fragen uns, was die Rabenkrähen in dieser Jahreszeit treiben und erfahren Interessantes über die nicht immer geliebten Vögel.

Exk Mini HoenggSamstag, 14. Dezember 2019

Dauer: 18:30 – ca. 20:00

Ein grosses Feuer, die Bläsergruppe des Musikvereins Höngg und eine schöne Geschichte sind Programm dieses stimmungsvollen Anlasses. Zum Abschluss gibt es gratis Tee am Stand des NVV, wo fertig gebratene Cervelats für Fr. 5.00 gekauft werden können. Selbst mitgebrachte Würste können am Feuer mit extra langen Stecken gebraten werden.

Treffpunkt: Parkplatz beim Friedhof Hönggerberg.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Wappen ZuerichDonnerstag, 16. Januar 2020

Dauer: 19.30 bis ca. 21:30 Uhr

Wie auch wir Menschen entwickeln sich junge Vögel vom unselbständigen Baby zu einem erwachsenen Tier. Bei den Nesthockern findet ein Grossteil dieser Entwicklung im Nest statt. Diese Periode kennen wir sehr gut. Anders verhält es sich mit der Zeit nach dem Ausfliegen, wenn die jugendlichen Vögel noch von den Eltern betreut werden. Darüber war bis vor wenigen Jahren sehr wenig bekannt.

Exk Mini FeldstecherSamstag, 18. Januar 2020

Dauer: 10:45 - ca. 16:00

Die Strecke an der Jona bis zur Mündung in den Zürichsee, dem Ufer entlang über die Badi Jona, ein Stück über die Felder und den Strandweg bis nach Rapperswil ist sehr abwechslungsreich. Es sind viele Sichtungen möglich - über Limikolen bis zu Wintergästen aus den Bergen und dem Norden, inklusive Raritäten.

Go to top